ATP Barcelona Open live im TV und Livestream

Foto von robbiesaurus unter der CC by SA 2.0 Lizenz

Die ATP Barcelona Open starten dieses Jahr am 18.04.2022 und können mit einem überragenden Teilnehmerfeld aufwarten. Wo Du unter anderem Stefanos Tsitsipas, Carlos Alcaraz und Casper Ruud sehen kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

Das ATP-Turnier in Barcelona ist in diesem Jahr mal wieder überragend besetzt. Es wird bestimmt ein spannender Kampf um den Titel, den kein Tennisfan verpassen sollt. Neben Stefanos Tsitsipas, Carlos Alcaraz und Casper Ruud, komplettieren Felix Auger-Aliassime, Cameron Norrie, Roberto Bautista Agut, Diego Sebastian Schwartzman, Pablo Carreno Busta, Nikolos Bassilaschwili und Alex De Minaur die Top-10 der Setzliste.

ATP Barcelona Open live im Pay-TV und Livestream

Genau wie in den Vorjahren siehst Du das hochkarätig besetzte ATP-Turnier in Barcelona im Pay-TV und Stream bei Sky Deutschland.

Neueste Artikel

Prognose: Carlos Alcaraz gegen Carreño Busta – ATP Barcelona Finale

Im Finale des ATP-Turniers in Barcelona kommt es zum spanischen Duell des aufstrebenden Talents Carlos Alcaraz gegen den Routinier Pablo Carreño Busta. Nachdem Carlos Alacar am heutigen Nachmittag nach 3,5 Stunden Alex De Minaur bezwingen

Djokovic, Rublev & Zverev beklagen Diskriminierung von Russen

Die Entscheidung des Wimbledon-Turniers russische und belarussische Spieler und Spielerinnen auszuschließen, sorgt für viel Unmut in der Tennisgemeinde. Unter anderem haben sich Topspieler wie Novak Djokovic, Andrey Rublev und Alexander Zverev gegen diese Regelung ausgesprochen.

ATP Belgrad: Rublev im Halbfinale – Otte scheitert an Fognini

Beim ATP Turnier in Belgrad konnten sich Andrey Rublev und Fabio Fognini durchsetzen und stehen nun in der nächsten Runde. Im Halbfinale kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Spieler. Für den Deutschen Oscar Otte ist

ATP Belgrad: Novak Djokovic und Andrey Rublev drehen Satzrückstand

Novak Djokovic und Andrey Rublev konnten sich nach Satzrückstand doch noch durchsetzen und stehen somit in der nächsten Runde des ATP-Turniers in Belgrad. Djokovic hatte bereits gestern sehr große Probleme mit dem Serben Laslo Djere