ATP Belgrad: Novak Djokovic und Andrey Rublev drehen Satzrückstand

Foto von Yann Caradec unter der CC by SA 2.0 Lizenz

Novak Djokovic und Andrey Rublev konnten sich nach Satzrückstand doch noch durchsetzen und stehen somit in der nächsten Runde des ATP-Turniers in Belgrad. Djokovic hatte bereits gestern sehr große Probleme mit dem Serben Laslo Djere und ging daher nur als leichter Favorit in das Match.

Novak Djokovic konnte nach einem weiteren langen und anstrengenden Match doch noch die nächste Runde des ATP-Turniers in Belgrad erreichen. Djokovic verlor den ersten Satz mit 4-6, war aber bereits da auf Augenhöhe und gewann trotz des Satzverlustes nur einen Punkt weniger als sein Landsmann Miomir Kecmanović.

Im zweiten Satz war Djokovic dann der überlegene Spieler. Zwar ging Kecmanović mit einem Break zum 1-2 in Führung, ließ sich dann aber direkt zum 2-2 rebreaken. Später konnte sich Djokovic dann noch das Break zum 5-3 sichern und machte somit den zweiten Satz klar. Djokovic war im zweiten Satz der deutlich überlegene Spieler und so war es zu diesem Zeitpunkt ein gerechtes 1-1 in Sätzen.

Rublev dreht umkämpftes Match

Auch Andrey Rublev hatte große Probleme mit seinem heutigen Gegner Jiří Lehečka. Lehečka gewann den ersten Satz verdient mit 6-4 und dominierte zu diesem Zeitpunkt das Match. Rublev konnte nicht einmal breaken, was auf diesem sehr langsamen Belag eine Seltenheit darstellt. Dies unterstreicht die Dominanz seines Gegners im ersten Satz.

Der zweite Satz war sehr ausgeglichen. Es gab nur einen Breakball und den hatte der Außenseiter im ersten Aufschlagspiel von Rublev. Rublev wehrte den Breakball ab und beide Spieler hielten ihren Aufschlag den gesamten Satz lang. Schlussendlich kam es zum Tiebreak, in dem Rublev seinen Gegner keine Chance ließ. Rublev gewann den Tiebreak sehr deutlich mit 1-7 und glich zum 1-1 in Sätzen aus.

Der dritte Satz ging nur 30 Minuten, da Rublev seinen Gegner nach allen Regeln der Kunst dominierte. Der Russe ließ nur einen Breakball zu und breakte seinen Gegner zweimal. Somit hat der Russe den entscheidenden Satz mit 2-6 gewonnen und steht in der nächsten Runde des Turniers.

Neueste Artikel

Prognose: Carlos Alcaraz gegen Carreño Busta – ATP Barcelona Finale

Im Finale des ATP-Turniers in Barcelona kommt es zum spanischen Duell des aufstrebenden Talents Carlos Alcaraz gegen den Routinier Pablo Carreño Busta. Nachdem Carlos Alacar am heutigen Nachmittag nach 3,5 Stunden Alex De Minaur bezwingen

Djokovic, Rublev & Zverev beklagen Diskriminierung von Russen

Die Entscheidung des Wimbledon-Turniers russische und belarussische Spieler und Spielerinnen auszuschließen, sorgt für viel Unmut in der Tennisgemeinde. Unter anderem haben sich Topspieler wie Novak Djokovic, Andrey Rublev und Alexander Zverev gegen diese Regelung ausgesprochen.

ATP Belgrad: Rublev im Halbfinale – Otte scheitert an Fognini

Beim ATP Turnier in Belgrad konnten sich Andrey Rublev und Fabio Fognini durchsetzen und stehen nun in der nächsten Runde. Im Halbfinale kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Spieler. Für den Deutschen Oscar Otte ist

ATP Belgrad: Novak Djokovic und Andrey Rublev drehen Satzrückstand

Novak Djokovic und Andrey Rublev konnten sich nach Satzrückstand doch noch durchsetzen und stehen somit in der nächsten Runde des ATP-Turniers in Belgrad. Djokovic hatte bereits gestern sehr große Probleme mit dem Serben Laslo Djere