Félix Auger-Aliassime und Carlos Alcaraz quälen sich zum Auftaktsieg in Barcelona

Foto von Maxwell Fung unter der CC by 2.0 Lizenz

Félix Auger-Aliassime und Carlos Alcaraz haben sich beim ATP-Turnier in Barcelona mühsam in die nächste Runde gequält. Beide Spieler mussten in ihren engen Matches in den dritten Satz, setzten sich dort dann aber doch souverän durch.

Félix Auger-Aliassime hatte heute große Probleme mit der Nummer 94 der Weltrangliste, Carlos Taberner. Im ersten Satz ließ Auger-Aliassime seinen Gegner keine Chance und konnte sich den Satz deutlich mit 1-6 sichern. Taberner schien etwas nervös, was nicht verwunderlich ist, da es eines der größten Spiele seiner noch Karriere war.

Im zweiten Satz kam der Spanier dann deutlich besser ins Match und gestaltete den Satz deutlich enger. Zwar kassierte Taberner das Break zum 1-2, konnte aber direkt mit einem Rebreak zum 2-2 kontern und später ein Break zum 5-3 nachlegen. Anschließend wehrte der junge Spanier drei Breakbälle ab und sicherte sich den Satz 6-3.

Im dritten Satz brachten beide Spieler ihre Aufschläge souverän durch, bis Auger-Aliassime sich das wichtige Break zum 3-5 sicherte. Taberner gab nicht auf und konterte direkt mit dem Rebreak, musste anschließend aber seinen Aufschlag abgeben und verlor somit den Satz und das Match.

Alcaraz fehlt die Konstanz

Carlos Alcaraz war von Anfang an der deutlich überlegene Spieler und konnte seinem Gegner den Aufschlag im ersten Aufschlagspiel abnehmen. Der Spanier legte noch einmal zum 0-4 nach und sicherte sich ein weiteres Break zum 2-6 Endstand im ersten Satz.

Auch im zweiten Satz begann der Spanier stark und breakte seinen Gegner zum 0-1. Allerdings kam Alcaraz darauffolgend in ein spielerisches Tief und kassierte das Rebreak zum 2-2. Zu diesem Zeitpunkt war der Spanier klar unterlegen und ließ sich zum 4-2 und 6-2 wiederholt breaken.

Im dritten Satz fand Alcaraz sein überragendes spielerisches Können wieder und breakte seinen Gegner Soonwoo Kwon direkt zum 0-1. Später legte der Spanier noch einmal zum 1-4 und zum entscheidenden 2-6 nach. Schlussendlich steht der Spanier verdient in der nächsten Runde. Allerdings muss der junge Spanier noch etwas an seiner Konstanz arbeiten.

Neueste Artikel

Prognose: Carlos Alcaraz gegen Carreño Busta – ATP Barcelona Finale

Im Finale des ATP-Turniers in Barcelona kommt es zum spanischen Duell des aufstrebenden Talents Carlos Alcaraz gegen den Routinier Pablo Carreño Busta. Nachdem Carlos Alacar am heutigen Nachmittag nach 3,5 Stunden Alex De Minaur bezwingen

Djokovic, Rublev & Zverev beklagen Diskriminierung von Russen

Die Entscheidung des Wimbledon-Turniers russische und belarussische Spieler und Spielerinnen auszuschließen, sorgt für viel Unmut in der Tennisgemeinde. Unter anderem haben sich Topspieler wie Novak Djokovic, Andrey Rublev und Alexander Zverev gegen diese Regelung ausgesprochen.

ATP Belgrad: Rublev im Halbfinale – Otte scheitert an Fognini

Beim ATP Turnier in Belgrad konnten sich Andrey Rublev und Fabio Fognini durchsetzen und stehen nun in der nächsten Runde. Im Halbfinale kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Spieler. Für den Deutschen Oscar Otte ist

ATP Belgrad: Novak Djokovic und Andrey Rublev drehen Satzrückstand

Novak Djokovic und Andrey Rublev konnten sich nach Satzrückstand doch noch durchsetzen und stehen somit in der nächsten Runde des ATP-Turniers in Belgrad. Djokovic hatte bereits gestern sehr große Probleme mit dem Serben Laslo Djere