Masters Monte Carlo: Alexander Zverev schlägt Jannik Sinner knapp

Foto von JC unter der CC by SA 2.0 Lizenz

Alexander Zverev konnte sich im Viertelfinale des Masters in Monte Carlo knapp gegen Jannik Sinner durchsetzen. Der Deutsche unterlag im ersten Satz mit 7:5 gewann aber die darauffolgenden Sätze mit 3-6 und 6-7.

Es war ein sehr enges Match, indem sich am Ende Alexander Zverev in drei Sätzen durchsetzte. Der gebürtige Hamburger startete gut ins Match und sicherte sich das Break zum 1-3. Zu diesem Zeitpunkt wirkte Zverev wie der deutlich überlegene Spieler. Jannik Sinner gelang überraschend das Rebreak zum 3-4 und setzte anschließend mit einem Break zum 6-5 nach. Das letzte Spiel des Satzes servierte der Italiener souverän aus.

Zverev überlegen im zweiten Satz

Der Deutsche war im zweiten Satz der überlegene Spieler und gewann diesen auch mit 3-6. Zwar holte sich Sinner zum 2-1 das erste Break, der Italiener kassierte im Anschluss aber direkt das Rebreak und schien zu diesem Zeitpunkt körperlich deutlich angeschlagen. Zverev holte sich das break zum 3-5 und servierte anschließend souverän aus.

Dramatischer dritter Satz entscheidet hart umkämpftes Match

Zverev startete gut in den dritten Satz und konnte sich direkt das Break zum 1-2 holen. Allerdings kassierte der 24-Jährige direkt das Rebreak. Wenig später konnte Zverev zum 3-4 erneut Breaken und sah schon wie der sichere Sieger dieses umkämpften Matches aus. Aber Jannik Sinner gab nicht auf und breakte zum 5-5 zurück. Darauf folgte ein sehr langes und intensives Aufschlagspiel des Italieners, Zverev erspielte sich einen Breakball, konnte diesen aber nicht nutzen. Somit ging der junge Italiener mit 6-5 in Führung. Im Anschluss brachte Zverev seinen Aufschlag durch und das Match ging in den Tiebreak.

Beide Spieler brachten zunächst ihre Aufschläge souverän durch, bis Zverev das Mini-Break zum 2-3 holte. Aber nein, der junge Italiener war noch nicht geschlagen. Jannik Sinner konterte direkt mit zwei Mini-Breaks in Folge zum 4-3. Das Match war dennoch nicht entschieden, denn diesmal konterte der Hamburger mit zwei Mini-Breaks und Alexander Zverev lag plötzlich mit 4-5 vorne. Doch es war immer noch nicht Schluss: Sinner attackierte Zverevs Aufschlag aggressiv und holte sich das Mini-Break zum 5-5. Anschließend konnte Zverev seinen Aufschlag durch einen vermeidbaren Fehler von Jannik Sinner halten und hatte nun einen Matchpoint. Der junge Italiener schlug den Ball nach einer Rally ins Netz und entschied somit das Match endgültig. Zverev gewann den Tiebreak mit 5-7.

Duell gegen Schwartzman oder Tsitsipas im Halbfinale

Zverev trifft im Halbfinale auf den Sieger des Matches zwischen Diego Sebastian Schwartzman und Stefanos Tsitsipas. Egal, welcher der beiden Top-Sandplatzspieler sich am Ende durchsetzt, es wird nicht einfacher für den Deutschen.

Neueste Artikel

Prognose: Carlos Alcaraz gegen Carreño Busta – ATP Barcelona Finale

Im Finale des ATP-Turniers in Barcelona kommt es zum spanischen Duell des aufstrebenden Talents Carlos Alcaraz gegen den Routinier Pablo Carreño Busta. Nachdem Carlos Alacar am heutigen Nachmittag nach 3,5 Stunden Alex De Minaur bezwingen

Djokovic, Rublev & Zverev beklagen Diskriminierung von Russen

Die Entscheidung des Wimbledon-Turniers russische und belarussische Spieler und Spielerinnen auszuschließen, sorgt für viel Unmut in der Tennisgemeinde. Unter anderem haben sich Topspieler wie Novak Djokovic, Andrey Rublev und Alexander Zverev gegen diese Regelung ausgesprochen.

ATP Belgrad: Rublev im Halbfinale – Otte scheitert an Fognini

Beim ATP Turnier in Belgrad konnten sich Andrey Rublev und Fabio Fognini durchsetzen und stehen nun in der nächsten Runde. Im Halbfinale kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Spieler. Für den Deutschen Oscar Otte ist

ATP Belgrad: Novak Djokovic und Andrey Rublev drehen Satzrückstand

Novak Djokovic und Andrey Rublev konnten sich nach Satzrückstand doch noch durchsetzen und stehen somit in der nächsten Runde des ATP-Turniers in Belgrad. Djokovic hatte bereits gestern sehr große Probleme mit dem Serben Laslo Djere