Prognose: Carlos Alcaraz gegen Carreño Busta – ATP Barcelona Finale

Yannick JAMOT, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Im Finale des ATP-Turniers in Barcelona kommt es zum spanischen Duell des aufstrebenden Talents Carlos Alcaraz gegen den Routinier Pablo Carreño Busta. Nachdem Carlos Alacar am heutigen Nachmittag nach 3,5 Stunden Alex De Minaur bezwingen konnte, wird der Spanier mit Sicherheit an die Grenzen seiner Kräfte kommen. Ist Alcaraz dennoch der Favorit?

Für die Zuschauer in Barcelona konnte es nicht besser kommen. Sie erwartet ein spanisches Finale um den Titel des ATP-500 Turniers. Zudem durften sie am heutigen Nachmittag ein wahres Spektakel beim über 3,5-stündigen Match von Carlos Alcaraz gegen Alex De Minaur bestaunen. Alle Vorzeichen sprechen für ein spannendes Finale.

Bisherige Auftritte im Turnier

Pablo Carreño Busta hatte sein Auftaktmatch gegen seinen Landsmann Bernabé Zapata Miralles. Der Spanier dominierte den Außenseiter und setzte sich mit 6-3 6-3 in zwei Sätzen durch. In der nächsten Runde wartete der Italiener Lorenzo Sonego ein Spieler, der sich sehr wohl auf Sandplatz fühlt. Auch gegen Sonego war Carreño Busta über große Strecken der bessere Spieler und setze sich verdient mit 2-1 durch. In der nächsten Runde wartete der Favorit Casper Ruud auf den Spanier. Ruud wurde als einer der Titelfavoriten gehandelt und ging als klarer Favorit in das Match. Der Norweger sicherte sich den ersten Satz souverän mit 4-6 und vergab im zweiten Satz drei Matchpoints. Beflügelt vom knappen Gewinn des zweiten Satzes war Pablo Carreño Busta der klar bessere Spieler im dritten Satz und gewann diesen schlussendlich verdient mit 6-3, womit der Spanier im Halbfinale stand. Im Halbfinale wartete der Sandplatzspezialist Diego Schwartzman auf den Spanier. Das Match wurde nach wenigen Spielen unterbrochen und konnte erst am heutigen Vormittag fortgesetzt werden. Pablo Carreño Busta ließ Diego Schwartzman keine Chance und gewann nach gerade einmal 1,5 Stunden souverän mit 3-6 4-6.

Carlos Alcaraz dagegen startete sein Turnier gegen den Südkoreaner Soonwoo Kwon. Der Spanier spielte einen überragenden ersten Satz, den er mit 1-6 gewann. Im zweiten Satz war Alcaraz dann plötzlich chancenlos und verlor völlig verdient mit 6-2. Alcaraz ließ sich nicht hängen und dominierte im dritten Satz wieder das Spiel und gewann schlussendlich mit 2-6. In der zweiten Runde kam es zum Duell mit seinem Landsmann Jaume Munar. Alcaraz ließ Munar keine Chance und servierte ihn in zwei deutlichen Sätzen mit 3-6 und 3-6 ab. Im Viertelfinale kam es dann zum Topduell mit dem Griechen Stefanos Tsitsipas. Es war ein hart umkämpftes Spiel, dass Alcaraz mit 2-1 in Sätzen für sich entschied. Somit stand der Spanier im Halbfinale des ATP 500 Turniers in Barcelona. Das Halbfinale wurde nach wenigen Spielen wegen des Regens unterbrochen, sodass es erst am heutigen Vormittag fortgesetzt werden konnte. Das Spiel war hart umkämpft und Alcaraz setzte sich nach unglaublichen 3,5 Stunden mit 2-1 durch. Dies war mit Sicherheit ein sehr anstrengendes Spiel und den Spanier bleibt nicht viel Zeit sich für das Finale zu erholen.

Wer holt sich den Titel beim ATP-Turnier in Barcelona?

Es wird das erste Aufeinandertreffen der beiden Spieler sein und man kann ein spannendes Match erwarten. Wir gehen davon aus, dass die Fitness am Ende ein ausschlaggebender Faktor sein wird und da hat Pablo Carreño Busta ganz klare Vorteile. Carreño Busta hat am heutigen Vormittag Diego Schwartzman in 1,5 Stunden ohne große Anstrengung besiegt und sein Gegner hingegen hatte einen bis in den Nachmittag gehenden 3,5 Stunden Thriller, von dem er sich in den wenigen Stunden bis zum Finale kaum erholen wird. Daher ist Carreño Busta hier der Favorit auf den Titel.